Januar 2021

aus der 1. Raunacht 25.12.2020

diese dekade, die sich nun dem ende neigt, ist sehr anstrengend gewesen, doch sie hat auch ebenso viel bewegung bewirkt. es ist wie dass etwas in der tiefe des seins schlummert und erweckt wird. dann beginnt sacht und sanft das herz zu schlagen und so erfolgen nach und nach die weiteren impulse. da zirkuliert etwas, das blut, die lebensenergie. diese wieder bewegt andere sachen. sie erfüllt die organe und diese wieder geben lebendige impulse weiter an das gesamtgebilde des körpers. so als sinnbild.

nun also ist heute die erste raunacht und diese ist gültig für den januar 2021.

und dieser januar steht in dem zeichen dieses in der tiefe erweckens. teilweise ist dieses bereits geschehen und teilweise wird es noch geschehen. tatsache ist, geistig gesehen, dass dieser impuls grundsätzlich da ist auch für jedermann, jede frau und alle wesen. nicht alle wesen hören dieses bewusst, das sei gesagt, doch das ist hier nicht das thema. thema ist, dass du wissen sollst, dass dieser impuls da ist. denn damit kannst du dir diesen impus zu nutze machen. und du kannst also den januar dafür nehme, dich in deine richtung zu bewegen, die dir dieser impuls zeigt. da er von uns kommt, aus dem geiste des ganzen, ist es die präsenz in deinem geiste, im geiste des einzelnen. was von uns kommt, dass ist immer die richtung des einzelnen ganzheitlichen wohles. es bedeutet auch das wohl der gesellschaft, es ist nicht nur das eine wohl. aber es ist nicht möglich, der gesellschaft wohl zu tun, indem man sich selbst aussen vor lässt, bewusst oder unbewusst.

das bedeutet nicht, dass immer alles einfach ist. du lernst nun, in deinem eigenen kontext zu agieren, der für dich selbst authentisch ist, aber auch nach zielen greift, die viel mehr umfassen als nur dich selbst. aber hier musst du einfach anfangen, mit dir selbst.

eine veränderung hierin, die entwicklung, wird auf mehreren ebenen stattfinden. wir begleiten dich mit vielen hilfreichen und fördernden schwingungen, die du hier mit diesem schreiben und dem wesen erfahren kannst.

aber diesen januar nutze nun, um zu lauschen, was da in dir vorgeht. alle wesen befinden sich an einer eigenen position, so dass jedeR nur erstmal für sich selbst checken kann und muss. mit oder ohne hilfe, so wie du es willst. hier ist eine anlaufstelle. schaue nicht nur allein deine spirituelle entwicklung, sondern lasse es hineinfliessen in deinen alltag. in das, was du denkst, was du fühlst. erkenne, was dir gut tut, was dich ärgert. schau was du haben kannst, was du haben willst und WAS SICH FÜR DICH PASSEND ANFÜHLT. dieses ist dein konsens! mit der erkenntnis deinerseits gehst du in deine ganzheitlichkeit, du beachtest geist und seele und hier schliesst sich ein kreis für den januar. dass der geist des kosmos, des universums, dass die teile des alles-was-ist, die sich auf dieser wellenlänge befinden, dir in jedem augenblicke zur seite stehen und dir energien schenken, in unterschiedlichen formen. das mag frieden sein oder kraft. mut oder selbstlosigkeit. durchhalten oder beenden. wir schliessen hier keine schublade auf, denn jedes wesen ist an einer anderen stelle, jedes wesen entscheidet selbst und in UNSEREM sinne ist jedes wesen völlig frei.

nutze den januar für dich. mit uns.

wir lieben dich und wir sind an deiner seite oder in deinem ganzen sein, so wie du es haben... annehmen willst.

so ist es.

Raunächte Übersicht